Soziale Teilhabe im Lebensverlauf junger Erwachsener
Eine Langzeitstudie

Gesundheit


Im Zusammenhang mit der sozialen Teilhabe ist es in der CLS-Studie wichtig, Informationen zur Gesundheit der jungen Erwachsenen zu erheben. Dabei werden auch Auskünfte zu Erkrankungen oder Behinderungen der jungen Menschen erfragt und wie der Umgang damit im Alltag ist. Es soll nachgezeichnet werden, wie es Care Leaver*innen im Verlauf der Zeit gesundheitlich geht und ob sie Zugang zu medizinischen Angeboten haben.

Unter anderem geht es um den psychischen und körperlichen Gesundheitszustand der jungen Menschen – also auch um Krankheiten und Aufenthalte im Krankenhaus oder der Psychiatrie. Zudem ist das Gesundheitsverhalten mit Blick auf Bewegung, Ernährung, Rauchen, Drogen- und Alkoholkonsum von Interesse.

Außerdem stehen die Gefühlslagen der jungen Erwachsenen mit Blick auf ihre Gesundheit im Fokus unserer CLS-Studie.

Grafitti eines Pflasters, das auf eine Backsteinwand gesprüht ist.

Konkret interessieren uns demnach Fragen wie:


  • Was beeinflusst die Gesundheit junger Menschen in ihrem Lebensverlauf? Welchen Themen mit Bezug auf Körper oder psychische Gesundheit sind sie gegenübergestellt?
  • Welche Rolle spielen Rauchverhalten, Alkohol- oder Drogenkonsum im Alltag der jungen Menschen?
  • Was wünschen sich die Studienteilnehmer*innen im Allgemeinen hinsichtlich ihrer Gesundheit?

Weitere Themen: